IBT-Krämer
Aktuelle Infos
Schulungen
Zertifizierung
Gutachten
Infopakete
Mobiltrockner
Publikationen
Referenzen
Archiv
Kontakt / Anfahrt
Sitemap
Impressum

Holzfachschule und IBT-Krämer wurden am 19.09.2008 mit dem Prof.-Adalbert-Seifriz-Preis 2008 für Technologietransfer für hervorragende und beispielhafte Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Handwerk ausgezeichnet.

KRÄMER, G., 2008: Stellungnahme zur Überlagerung von Brennholz

KRÄMER, G., 2008: Technologiemonitor Restholzverwertung im Holzgewerbe. http://zdh.wik.is/Protokolle/AG_Information/Workshop_Technologie-Monitoring_Restholzverwertung

KRÄMER; G:, 2008: Technologiemonitor Thermische Restholzverwertung im Holzgewerbe. Publiziert unter http://zdh.eik.is/Protokolle/AG_Information/Workshop_Technologie-Monitoring_Restholzverwertung

Forstbetrieb Wolfgang Kuntzemann, Holzfachschule Bad Wildungen und Institut für Brennholztechnik präsentieren am 29.09.08 anlässlich der Europäischen Biomassetage der Regionen einen Scheitholz-Kontainertrockner mit Warmluftofen

Energieholz-Fachtagung: Qualitätssicherung als Wettbewerbsfaktor im Scheitholzmarkt, 27. Juni 2008, Bad Wildungen. Lesen Sie hierzu folgende Pressemitteilungen:

SENZEL, W., 2008: Scheitholz lässt eine neue Branche entstehen. Waldeckische Landeszeitung vom 30.06.2008

KRÄMER, G., 2008: Energieholz-Fachtagung: "Qualitätssicherung als Wettbewerbsfaktor im Scheitholzmarkt." 27. Juni 2008. Holzfachschule Bad Wildungen, Fachbereich Technologietransfer

KRÄMER, G., 2008: Brennholz -Eine neue Branche in Land-, Forst- und Holzwirtschaft entsteht. Institut für Brennholztechnik

KRÄMER, G., 2008: Technologie-Monitoring Holzenergie. Holzfachschule Bad Wildungen, Fachbereich Technologietransfer

KRÄMER, G., 2008: Wirtschaftliches Heizen mit Holzresten ab 30 kW. dds Der Deutsche Schreiner, 5-2008, S. 28-29

KRÄMER, G., 2008: Kostenfaktor Heizung. BM Bau- und Möbelschreiner, 3-2008, S. 126-127

KRÄMER, G., 2007: Institut für Brennholztechnik verabschiedet erste Richtlinie zur Messung und Bestimmung der Brennholzfeuchte. Kachelofen & Kamin, 11-2007, S.

Stellungnahme des IBT zur Scheitholznorm prEN14961

KRÄMER, G., 2007: Nutzung von Holzresten in Tischlereien.  Einsatz von Brennstoffen 6 + 7 nach § 3 der 1.BImSchV in Kleinfeuerungen der Holzwirtschaft GENAU 9-07, S. 30, 32 

KRÄMER, G., 2007: Anhörung im Bundesumweltministerium zur Novellierung der 1. BImSchV am 04.09.07 Institut für Brennholztechnik

KRÄMER, G., 2007: Qualitätsbrennholz durch technische Trocknung. Kondenstrockner im Kühlkontainer Forst & Technik, 5-2007, S. 55

Fachtagung des Bundesverbandes Brennholzhandel & Berennholzproduktion am 16.06.07 über Qualitätskriterien für Scheitholz

KRÄMER, G:, 2006: Trommeltrockner für Scheitholz Best-Practice-Beispiel. Technologie-Transfer Holzwirtschaft an der Holzfachschule Bad Wildungen

MOHR, A., 2005: Initiierung eines Regionalmarktes Holzenergie in Bad Wildungen. Diplomarbeit HAWK

KRÄMER, G., 2005: Heißdampf-Konvektionstrocknung Best-Practice-Beispiel. Technologie-Transfer Holzwirtschaft an der Holzfachschule Bad Wildungen

KRÄMER, G., 2004: Best-Practice-Beispiel. Technologie-Transfer Holzwirtschaft an der Holzfachschule Bad Wildungen. Eine Publikation erhalten Sie auf Anfrage.

Ca. 475 ml Wasser verdunsten aus einem "normal" großen Eichenscheit nach 7-9 Monaten an der Luft
Plattenreste aus der Produktion in Betrieben der Holzwirtschaft wie z.B. Tischlereien und Zimmereien können umweltverträglich in Holzfeuerungen ab 30 kW verbrannt werden.
Top
IBT-Kraemer.de  | info@ibt-kraemer.de